Freitag, 14. Juli 2017

Rezension von Beate zu dem Buch "Fahr zur Hölle" von Anna Mattheo




*****
Die Sucht sucht sich seine Opfer
Von Lesemama (eingestellt von Michaela für Beate) am 14. Juli 2017

 Das ist die Geschichte von Thomas. Er erzählt von seiner Sucht und seinem Weg in 3 Etappen. Er wünscht sich Unabhängigkeit, Freiheit, und dazu braucht man Geld. Das ist kein Thriller, sondern eine Spannung die sich von Beginn an aufbaut und mit dem Schluss so vereint, dass ich angenehm überrascht bin über den intelligenten Ablauf der Story. Die Charaktere sind so lebendig, dass ich Bilder im Kopf hatte und bereits genervt war, von extremen Stimmen und Verhaltensmustern.
Doch das darf jeder selber lesen, möchte nicht zu viel verraten, nur das ich Sympathien für Thomas hatte, Opfer / Täter das ist hier die Frage. Eine Entwicklung der Psyche auf Grund von Sucht und Abhängigkeit. Alkohol, Drogen, Sex und Geld, die Macht der Sucht, ihr Konsum, ihre Opfer.... der Beginn und das drohende Ende.... und wo bleibt die Freiheit am Ende?

Folgende Links kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mit Abschicken des Kommentares erklärst du dich einverstanden, dass deine gemachten Angaben zu Name, Email, ggf. Homepage und die Nachricht selber gespeichert werden. Weitere Informationen findest du in der Datenschutzerklärung. https://unserebuechereckeblog.blogspot.de/p/datenschutzerklarung.html