Mittwoch, 12. Juli 2017

Rezension von Beate zu dem Buch "DER HARLEKIN: Kriminalroman" von Chris Böhm



Meine Rezension zu dem Werk von Chris Böhm.
Herzlichen Dank für die Bereitstellung, an den UniScripta Verlag.
Ein regionaler Kriminalroman aus der Stadt Frankfurt.
Schauplätze und Beschreibung sind realisiert und der Ermittler hat meine Sympathie.
Das Cover ist, so empfinde ich es, unpassend und zu einfallslos.
Die Geschichte grandios in der durchgehenden Spannung und mittig mit einer unerwarteten Wendung.
Auch das Ende habe ich so nicht vorhergesehen.
Felix ein tapferer, gut beschriebener Charakter, hat mich gefühlsmäßig bewegt und gibt der Geschichte noch eine persönliche Note.
Absolut empfehlenswert, lesen ob Frankfurt Fan oder nicht
*****
Frankfurt, Felix und Fassaden
Von Beate Majewski am 12. Juli 2017
Format: Kindle Edition
Eigentlich habe ich mit dieser Kriminalität nicht gerechnet! Das Cover spricht mich überhaupt nicht an und passt nicht zu der hervorragend, verwinkelten Geschichte. Eigentlich sind es zwei Storys die ineinander verstrickt werden. Raffiniert und spannend überraschend gut! Felix der entführte Junge, die Familie um ihn herum und ein Ermittler der krass meine Sympathie erhält. Beeindruckt hat mich die Fassade, Ansehen, gehobene Gehaltsklassen, konservative Haltung und der Wechsel zu den Menschen die da im Schatten stehen. Das gibt 5 Sterne, wobei der Schluss mir etwas zu gekürzt vorkam. Die Geschichte hat noch Luft nach oben und Felix hätte das Schluss Wort verdient.

 Folgende Links kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung:


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mit Abschicken des Kommentares erklärst du dich einverstanden, dass deine gemachten Angaben zu Name, Email, ggf. Homepage und die Nachricht selber gespeichert werden. Weitere Informationen findest du in der Datenschutzerklärung. https://unserebuechereckeblog.blogspot.de/p/datenschutzerklarung.html