Dienstag, 16. Mai 2017

Rezension Michaela zu dem Buch "Hexenherz Eisiger Zorn" von Monika Loerchner



****
Hexen an die Macht, oder lieber nicht?
Von Lesemama am 16. Mai 2017

     Hexenherz. Eisiger Zorn ist im Februar 2017 von Monika Loerchner beim Acabus Verlag erschienen.

Ich bin auf dieses Buch aufmerksam geworden, da es mir von einer Bekannten empfohlen wurde.

Meine Meinung:
Das Cover hat etwas Magisches, was mich sofort angesprochen hat. Deshalb bin ich sehr froh, dass es mir von einer Bekannten empfohlen wurde.
Die historischen Informationen zwischen den einzelnen Kapiteln haben bei mir den Lesefluss etwas behindert.
Das Buch lässt sich flüssig lesen (wenn man die Texte zwischen den Kapiteln nicht beachtet) aber ich habe trotzdem länger gebraucht für die 431 Seiten wie sonst, da die Geschichte sehr unterschiedliche Gefühle hervorgerufen hat. Es ist auf jeden Fall kein Buch für zwischendurch.
Es hat mich auch sehr irritiert, das die Geschichte 2004 spielt aber sich liest wie im Mittelalter.
Helena ist eine sehr starke Protagonistin um die herum die ganze Geschichte aufgebaut wurde.
Erschreckend wenn man sich vorstellt, dass nur ein Geschlecht die Menschen beherrscht.
Was hätten die Hexen in der Geschichte nicht alles erreichen können, wenn sie nicht so von sich selbst überzeugt gewesen wären.
Die Geschichte ist spannend geschrieben und mit einem Ende mit dem ich nicht gerechnet hätte.
Wer gerne Bücher über Hexen liest ist bei diesem Buch genau richtig.

Folgende Links kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mit Abschicken des Kommentares erklärst du dich einverstanden, dass deine gemachten Angaben zu Name, Email, ggf. Homepage und die Nachricht selber gespeichert werden. Weitere Informationen findest du in der Datenschutzerklärung.