Sonntag, 26. Februar 2017

Rezension von Beate zu dem Buch "Weisses Gold: Im Sog der Gier" von Ute Bareiss


*****
Asien, Elefanten, und eine tödliche Gier
Von Beate Majewski am 26. Februar 2017
Format: Taschenbuch

Dieser Thriller hat alles was ein gutes Buch braucht: gute Recherche, Spannung, Handlung, einen Charakter Alex Martin der Meeresbiologe und Ortskenntnisse der Autorin. Als Leser fühlt man sich nach Asien versetzt, fast riecht man die Gewürze, das Meer und bekommt Gänsehaut auf Grund der Korruption und der Gier rund um den Elefantenhandel. Ein Werk das authentische Züge in den Orten spiegelt, informativ und spannend ein aktuelles Thema behandelt. Meine Empfehlung.

Folgende Links kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung:


Samstag, 25. Februar 2017

Rezension von Beate zu dem Buch "Baron Sandmann: Labyrinth der Ängste" von Zondra Aceman


*****
Eine Geschichte der Freundschaft und den Kampf um Frieden und der Liebe
Von Beate Majewski am 25. Februar 2017
Format: Taschenbuch
Dieses Werk ist urtypisch für die Autorin. Es wird Leser finden, die genau diese Botschaften verstehen und lieben, und auch Leser die es kritisieren. Ich habe mich völlig umarmt gefühlt in dieser Geschichte, wie ein helles Licht habe ich die Signale gelesen was uns wirklich wichtig sein sollte in unserem Leben, egal auf welchem Planeten. Es ist die Fürsorgepflicht an unsere Kinder, der Familie, Vertrauen, Zusammenhalt, Freundschaft, Liebe und ein Miteinander. Unsere Träume als Begleiter, all das wird hier in einem spannenden Mix aus Charaktere, sci fi und purer Phantasie kombiniert. Ich liebe diese Geschichte und bin berührt wie schön ein Leben in Harmonie sein kann. Bitte um den nächsten Teil.

Montag, 13. Februar 2017

Rezension von Michaela zu dem Buch "Sternenvermächtnis 2: Die Suche" von Marc Baumgartner


Meine Rezension zu dem zweiten Teil Sternenvermächtnis: Die Suche von Marc Baumgartner
****
Die Reise geht weiter!
Von Lesemama am 13. Februar 2017
Format: Taschenbuch
Sternenvermächtnis: Die Suche ist im Januar 2017 von Marc Baumgartner bei tredition erschienen.

Ich bin auf dieses Buch aufmerksam geworden, da es in einer Facebook-Gruppe beworben wird, und ich den ersten Teil schon gelesen habe.

Meine Meinung:
Leider konnte mich der zweite Teil nicht so begeistern wie der erste, an manchen Stellen war es mir zu langatmig.
Die Charaktere und Spezies sind wieder prima Beschrieben.
„Becherlein“ ist auch wieder an Bord was mich sehr gefreut hat ;-)
Die Hüter des Lichtes haben nicht nur die Erde zerstört, sondern auch noch viele andere Planeten.
Mit Hilfe von Kara versucht Florian die entführten Menschen zu finden, sie kommen einigen Geheimnissen um die Hüter auf die Schliche, und finden ihre Freunde wieder.
Florian trifft eine für Ihn wichtige Person wieder, wer das ist, müsst ihr selbst nachlesen.
Zum Ende hin wurde das Buch wieder sehr interessant, mal sehen wie es weitergeht.
Da dieses Buch mit sehr vielen Fragen endet, werde ich den nächsten Teil selbstverständlich auch lesen. Muss ja wissen wie es mit der Mannschaft der Nobility weitergeht.
Die Schrift des Buches ist angenehm und gut zu lesen, dass Cover sieht sehr interessant aus.

Produktinformation
Taschenbuch: 496 Seiten
Verlag: tredition (24. Januar 2017)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 373452363X
ISBN-13: 978-3734523632

Folgende Links kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung:

Dienstag, 7. Februar 2017

Rezension von Michaela zu dem Buch "Winterjunge: Der seltsame Gefährte" von Henni Liz Borßdorff


Meine Rezension zu unserem neuesten Wanderbuch "Winterjunge: Der seltsame Gefährte" von Henni Liz Borßdorff
*****
Gelungene Fortsetzung!
Von Lesemama am 7. Februar 2017
Format: Taschenbuch
Winterjunge: Der seltsame Gefährte ist im Oktober 2016 von Henni Liz Borßdorff beim Goldhouse Verlag erschienen.

Ich bin auf dieses Buch aufmerksam geworden, da ich den ersten Teil schon gelesen habe.

Meine Meinung:
Den ersten Teil von Winterjunge habe ich im November 2016 gelesen, trotzdem kam ich in die Geschichte ohne Probleme wieder rein.
Da ich von Teil eins so sehr begeistert war, hatte ich etwas Angst den zweiten Teil zu lesen, aber die Angst war unbegründet, der zweite Teil hat mich genauso begeistert und gefesselt wie der erste.
Diese Geschichte unterscheidet sich in ihrer Art sehr vom ersten Band, durften wir im ersten Teil Lu nur über die Weihnachtszeit begleiten, habe wir jetzt ein ganzes Jahr, es passieren Dinge, mit denen ich nie im Leben gerechnet hätte.
Wir treffen bekannte und neue Charaktere, bei Lu wird es also nie langweilig.
Wer ist der seltsame Gefährte, Freund oder Feind? Lest selbst ;-)
Das Cover ist wieder sehr gelungen, der Schreibstiel schön flüssig und spannend.
Für mich war es eine eigene kleine Welt, in meinem Alltag, wo ich richtig abtauchen konnte.
Wie bitte kann man ein Buch so enden lassen? Das kann und darf nicht sein!
Ich bin froh, dass in diesem Herbst Band 3 erscheint, wir können also gespannt sein was uns noch alles erwartet.
Bisher mein Lesehighlight im Jahr 2017.
Von mir eine klare Lese- und Kaufempfehlung.

Folgende Links kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung: