Montag, 30. Januar 2017

Rezension von Beate zu dem Buch "Different (Erweckung)" von Nele Betra


Meine Rezension zu dem ebook von Nele Betra
Dankeschön für die Bereitstellung meine Liebe.
Ein zu empfehlendes Werk im Genre "Fantasy". Kate und Eli,
absolut sympathische Charaktere... und wie immer sind sie so
wie man sich Freunde real wünscht.
Schöne Einblicke wieder in mein Lieblingsland Griechenland.
Das Cover rundet dieses Lese Erlebnis ab.
****
Fantasie und griechische Mythologie
Von Beate Majewski am 30. Januar 2017
Format: Taschenbuch
Die Autorin hat einen Wieder -Erkennungs- Wert in ihrem Schreibstil, egal welches Genre bedient wird. Genau dieser Stil frisch, modern, flüssig und eine Sprache die so real wie ein Gespräch ist, gefällt mir total. Das Cover hat mich neugierig gemacht und ist super passend zur Geschichte. Inhaltlich geht es um die Verbindung zweier Seelen, Vorbestimmung und göttliche Fügung der griechischen Mythologie. Für Fantasie Fans ist gute Unterhaltung hier garantiert.
Folgende Links kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung:

Montag, 23. Januar 2017

Rezension von Beate zu dem Buch "Küsse in Blue Mountain Beach" von Sara Belin


***

Lovestory in Florida

Von Beate Majewski am 23. Januar 2017

Format: Kindle Edition

Das Cover passt gut zur Geschichte. Es geht um Summer, die ihren Vater in Florida besucht, um ihn und seine Familie dort kennen zu lernen. Die Eltern trennten sich nach Summers Geburt. Einfach geschrieben und sehr leicht in der Handlung zur Unterhaltung geeignet. In Summers Leben treten nun zwei Männer und die Liebe... wer ist der richtige? Das ist bei Luxus, Meer, Strand und Floridas Kulissen die Frage. Erotische Szenen.

Folgende Links kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung:

Montag, 16. Januar 2017

Rezension von Michaela zu dem Buch "Das Mädchen mit dem Flammenhaar" von Janet Borgward


Meine Rezension zu dem Wanderbuch "Das Mädchen mit dem Flammenhaar" von Janet Borgward
****
Ein sehr spannendes Buch!
Von Lesemama am 16. Januar 2017
Format: Taschenbuch
Das Mädchen mit dem Flammenhaar ist im August 2016 von Janet Borgward bei Neopubli erschienen.

Ich bin auf dieses Buch aufmerksam geworden, da es in einer Facebook-Gruppe beworben wird.

Meine Meinung:
Das Cover des Buches hat mich sehr angesprochen deshalb musste ich es unbedingt lesen.
Ich bin nicht enttäuscht worden.
Für mich als absoluter Fantasy Fan, hatte das Buch alles was es haben soll um mich zu fesseln.
Der Schreibstil ist flüssig, die Schrift etwas gewöhnungsbedürftig.
Die Geschichte Rund um Avery ist sehr spannend geschrieben.
Man fiebert richtig mit und will ihr am liebsten helfen.
Sie ist eine starke Protagonistin welche sich nicht so leicht unterkriegen lässt.
Von den ganzen Protagonisten haben mir Avery, Skylar und Jodee am besten gefallen.
Absolut nicht gefallen haben mir die Herren von Kandalar und die Schwester von Avery (Die waren mir zu böse).
Da ich schon weiß, dass es eine Fortsetzung geben wird, bin ich schon sehr gespannt wie es mit Avery weiter geht.
Von mir eine klare Lese- und Kaufempfehlung

Folgende Links kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung:

Sonntag, 15. Januar 2017

Rezension von Beate zu dem Buch "Second Chance (Friendships, Band 5)" von Nele Betra


****
Freundschaften
Von Beate Majewski am 15. Januar 2017
Format: Taschenbuch
Dieser Teil der Reihe konnte mich nicht so ganz überzeugen. Colin das ekel Paket wurde zum sympathischen "Freund" aller. Die Wandlung wurde zwar erklärt und aufgearbeitet, dennoch fand ich sie etwas konstruiert. Die Story ist wie die ganze Reihe ein schönes wieder Treffen mit allen Charakteren aus der Reihe. Und das Cover ist harmonisch abgestimmt und passend.
Folgende Links kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung:

Freitag, 13. Januar 2017

Rezension von Beate zu dem Buch "Erst mal für immer: Kreta" von Helena Baum


*****
Erst mal.... Titel ist so perfekt… für immer?
Von Beate Majewski am 13. Januar 2017
Format: Kindle Edition

Beginnt diese Story traurig und doch so, wie es einige Frauen doch kennen. Der Partner bekommt kalte Füße, anstatt gemeinsame Wohnung folgt die Trennung. Was dann beginnt ist die Geschichte einer Frau, mutig, nahe an der Realität, traurig, kämpferisch, tiefe Emotionen. Der Neubeginn als Single und der Weg voller Hoffnung, Träume und das neue finden von Mister "der mich nimmt, so wie ich bin". Eine fast biographische Geschichte die Länder übergreifend erzählt von einem sehr mutigen Lebensweg. Sehr beeindruckende Geschichte... mit einem tollen Charakter "Frau"! Meine Empfehlung.

Dienstag, 10. Januar 2017

Rezension von Beate zu dem Buch "Lamantin: Aufbruch ins Ungewisse" von Markus J. Beyer



***

Thilo, ein Rollstuhl und ein Abenteuer!

Von Beate Majewski am 10. Januar 2017

Die Idee der Geschichte gefällt mir total gut, Thilo der ein großes Vorbild hat, Technik Interesse und Entdecker Leidenschaft besitzt möchte ins Naturalienkabinett. Der Weg ist beschwerlich mit dem Rollstuhl, doch Thilo schafft es und trifft dort auf "Undine". Mit seinem Freund Paul beginnt dann für diese drei eine abenteuerliche Reise mit dem Ziel: Freiheit für Udine. Was mir nicht zusagt, ist die Sprache, das Erwachsene Verhalten der Charaktere und das Cover.

Historisch gut umgesetzt, auch in der Zusammenfassung am Ende des Buches.

Die Orte von Stuttgart bis zum Bodensee und weiter nach Italien sind realistisch.

Für Kinder im empfohlenen Alter eher unpassend. Daher meine Bewertung.


Folgende Links kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung:





Freitag, 6. Januar 2017

Rezension von Beate zu dem Buch "Courage or Madness (Friendships, Band 4)" von Nele Betra


Meine Rezension zu dem ebook von Nele Betra
Der 4 Teil der Reihe war ein Besuch bei Freunden, mit all ihren Erlebnissen, Sorgen, Freuden und realistischen Alltagsgeschichten.
England und seine Umgebung machen diese Reise rund.
****
Freundschaft... so schön kann dieses Thema sein!
Von Beate Majewski am 6. Januar 2017
Format: Taschenbuch
Das 4.te Buch dieser Reihe ist wie ein Heim kommen zu alten Bekannten. Die neben Charaktere sind wieder alle da, werden kurz beschrieben, so dass man jedes Band unabhängig lesen kann und für Kenner ist es ein wieder lesen. Die Hauptcharaktere sind so realisiert und man ist direkt in der Geschichte wie ein Gast.
Zum Inhalt wurde schon genug hier in den Rezis geschrieben, da schließe ich mich an. Der Gay Roman ist für jeden eine Geschichte der Freundschaft, eine bezaubernde Reise in die Natur von England, die Liebe und das Labyrinth des Lebens. Eine Handschrift der Autorin wird sehr deutlich und deshalb meine Empfehlung!
Folgende Links kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung:

Dienstag, 3. Januar 2017

Rezension von Michaela zu dem Buch "Lamantin: Aufbruch ins Ungewisse" von Markus J. Beyer


Meine Rezension zu Lamantin: Aufbruch ins Ungewisse von Markus J. Beyer
*****
Undines Weg in die Freiheit!!!!
Von Lesemama am 3. Januar 2017
Lamantin: Aufbruch ins Ungewisse ist im September 2016 von Markus J. Beyer beim familia Verlag erschienen.

Ich wurde auf dieses Buch aufmerksam, da der Verlag nach Bloggern gesucht hat. Mich hat der Klappentext sehr angesprochen, weshalb ich mich gemeldet habe.

Meine Meinung:
Ich wäre in der Buchhandlung an diesem tollen Buch vorbei gelaufen. Mit fehlt der wow Effekt bei dem Cover.
Thilo ist ein bemerkenswerter Junge. Ich bin total begeistert von seiner Willensstärke.
Ich konnte das Buch nach dem ich mit lesen begonnen hatte nicht wieder auf die Seite legen.
Die Rettung von Undine und der weite Weg bis zu ihrer Freiheit sind so toll beschrieben.
Die einzelnen Stationen und Situationen haben mich richtig gefesselt.
Die Freundschaften zwischen den einzelnen Charakteren sind sehr intensiv. Nicht nur zwischen den menschlichen. Undine und Thilo haben zum Schluss der Reise eine besondere Verbindung.
Verfolgungsjagden, Spannung, Dramatik und echte Freundschaft spielen in diesem Buch eine große Rolle.
Technikbegeisterte Kinder werden an diesem Buch sicher ihre Freude haben. Auch für Entdecker und Abenteurer ist dieses Buch bestens geeignet.
Nicht nur für Kinder ab 10 Jahren ist dieses Buch passend. Wenn die Eltern jüngeren Kindern dieses Buch vorlesen, und evtl. nicht bekannte Begriffe den Kindern erklären, finde ich das Buch auch für jüngere Leser geeignet.
Von mir eine klare kauf- und lese Empfehlung.

Folgende Links kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung:

Montag, 2. Januar 2017

Rezension von Michaela zu dem Buch "Tanni II: Tanni und der Weihnachtsbaum" von Zondra Aceman


*****
Freunde auch im tiefsten Winter!
Von Lesemama am 2. Januar 2017
Format: Taschenbuch
Tanni 2: Tanni und der Weihnachtsbaum ist im Dezember 2014 von Zondra Aceman bei Books on Demand als Auflage: 3 erschienen.

Ich bin auf dieses Buch aufmerksam geworden, da es in einer Facebook-Gruppe beworben wurde.

Meine Meinung:
Das Cover und die Zeichnungen in diesem Buch gefallen mir fast noch besser wie die aus dem ersten Band.
Zum zweiten Mal erleben Tanni und seine Tanne zusammen ein Abenteuer.
Der Tannenbaum wäre so gerne ein Weihnachtsbaum, allerdings weiß er nicht was das ist.
Tanni unterbricht für seinen Freund den Winterschlaf um es in Erfahrung zu bringen.
Nachdem er weiß was ein Weihnachtsbaum ist, hat er natürlich auch eine Lösung für den Wunsch seines Freundes. Die Tiere des Waldes helfen ihm seine Idee umzusetzen.
Der Tannenbaum ist am Ende der Geschichte wirklich der schönste Weihnachtsbaum den ich je gesehen habe. So einen hätte ich auch gerne an Weihnachten in meinem Garten stehen. Was für einen sehen alle die dieses Buch lesen. Es lohnt sich.
Auch in diesem Teil bedeutet Freundschaft alles.
Eine klare lese- und kauf Empfehlung von mir.

Rezension von Michaela zu dem Buch "Tanni" von Zondra Aceman


*****
Eine Geschichte über wahre Freundschaft!
Von Lesemama am 2. Januar 2017
Format: Taschenbuch
Tanni ist im September 2013 von Zondra Aceman bei Books on Demand als Auflage: 3 erschienen.

Ich bin auf dieses Buch aufmerksam geworden, da es in einer Facebook-Gruppe beworben wurde.

Meine Meinung:
Das Cover und die Illustrationen in dem Buch sind wirklich herzallerliebst.
Der kleine Igel Tanni ist ein wahrhaft guter Freund, der Beste den die Tanne sich wünschen kann.
Er leidet mit der Tanne, findet aber trotz Angst und Traurigkeit einen Ausweg aus der tödlichen Gefahr.
Mit dieser Geschichte bekommt der Satz „Lass uns mal 'ne Runde abhängen“ eine ganz andere Bedeutung. Welche erfährt man, wenn man diese schöne Geschichte liest.
Zum Vorlesen oder selber lesen für Kinder zwischen 5 – 8 Jahren bestens geeignet.
Klare kauf- und lese Empfehlung von Mir